Projekte

Individuell konzipiert und effizient betreut.

Modellierung von Stahlbaugruppen


Kunde: TAKRAF GmbH, Lauchhammer

Programm: Advance Steel 2013

Zeitraum: Juni - März 2017


Für die die TAKRAF GmbH in Lauchhammer nahm ich die Modellierung diverser Stahlbaugruppen vor. Dazu gehörten Baugruppen wie Übergabe- und Aufgabeschurren und deren Verbindungsstücke in Form von Blechkanälen sowie Laufstege, Treppen und Stahlbaumodule in Form von Brücken. Des Weiteren übernahm ich die konstruktive Modifikation von bereits montierten Bestandsbaugruppen aus anderen Bauabschnitten und generierte daraus eine zeichnerische Ableitung. Projekte waren u. a. der Umbau einer Mine in Chile, wobei Förderstrecken geändert und umgenutzt wurden, sowie eine Wagonkippanlage einer Bauxitmine in Guinea.

Entwicklung eines Qualitätsmanagementhandbuches


Kunde: Metallbau Kalix, Zeithain; Metall Kriesch, Weinböhla; Bauschlosserei Beier, Meißen

Zeitraum: Januar - Juni 2016


Diverse Firmen traten an mich mit der Aufgabe heran, für ihr Unternehmen ein Qualitätsmanagementhandbuch zu entwickeln. Im Zuge dessen beriet ich die Unternehmen hinsichtlich des Erwerbs der Zertifizierung nach EN 1090 werkseigene Produktionskontrolle. Anschließend übernahm ich die Schulung der entsprechenden Mitarbeiter zu diesem Sachverhalt und den Neuerungen, die sich aus der EN 1090 ergeben.

Konstruktion einer Fluchttreppe


Kunde: Metallbau Schulze Dessau GmbH, Dessau-Roßlau

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Mai 2016


Für die Umnutzung eines Bürogebäudes in der Lutherstadt Wittenberg wurde eine Fluchttreppe als zweiter Rettungsweg benötigt. Mit ca. 7 t Stahl stellte ich die Konstruktion zusammen und bereitete die Zeichnungsableitung vor.

Konstruktion zweier Rohrbrücken


Kunde: DRESKON Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH, Radebeul

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Februar - Mai 2016


Die DRESKON Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH beauftragte mich Anfang 2016 mit der Konstruktion zweier Rohrbrücken für Gas- und Wasserrohre. Hierzu gehörten außerdem Steigleitern, Laufstege, Kabeltragsysteme sowie Rohrlager, deren Gleitplatten und Führungen. Insgesamt wurden 132 t Stahl verarbeitet.

Planung eines Artistentisches


Kunde: Metallbau Timmy Held, Großenhain

Programm: Autodesk Inventor

Zeitraum: Januar 2016


Für eine Kontorsionskünstlerin (www.elizashow.com) entwickelte ich mit dem Programm Autodesk Inventor eine Spezialanfertigung eines Artistentisches. Die Anforderungen hierbei waren sehr individuell. Wichtigste Prämisse war, dass die Einzelteile ein bestimmtes Gewicht und eine bestimmte Größe nicht überschreiten. Weiterhin sollte ein Motor die mittlere Platte drehen. Der Tisch und die Treppe wurden aus Aluminium gefertigt, die Stufen der Treppe sowie die Tischplatte aus Acrylglas.

Zugangsleitern, Laufstege und Wartungsbühnen für Filterhäuser von Air-Intake-Anlagen


Kunde: Technisches Büro Freyer GmbH, Radebeul

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Juli 2015 - Januar 2016


Mit dem Programm Advance Steel 2016 habe ich die Modellierung und Zeichnungsableitung für Zugangsleitern, Laufstege und Wartungsbühnen vorgenommen. Diese wurden an Filterhäusern von Air-Intake-Anlagen für die Orte Beni Suef und Al Burullus in Ägypten installiert. Dabei wurden einmal 11 t und einmal 12 t Stahl verarbeitet. Für das Beni-Suef-Projekt habe ich mit europäischen Profilen projektiert; für das Al-Burullus-Projekt mit chinesischen Profilen.

Reinraumqualitätsarbeit für Oncotec Pharmatechnik Dessau-Rosslau


Kunde: Metallbau Schulze Dessau GmbH, Dessau-Roßlau

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Januar - Februar 2016


Ca. 10 t Stahl wurden für das Projekt der Oncotec Pharmatechnik in Dessau-Rosslau verbaut. Zu meinen Aufgaben gehörte die Modellierung und Zeichnungsableitung von mehreren Treppen, Geländern, einem Katzbahnträgern und mehreren Jalousienrahmen zur Verschattung der Büros. Die Treppen und Geländer im Eingangs- und Reinraumbereich wurden aus Edelstahl gefertigt.

Konzeption einer Schutzvorrichtung in verschiedenen Varianten


Kunde: Dresdner S+F-Bau GmbH, Dresden

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Januar 2016


Für die Ausschreibung einer Schutzvorrichtung erstellte ich vier unterschiedlichen Ausführungen, welche mit Vor- und Nachteilen belegt wurden. Mit dem Kunden entschieden wir uns final für ein polygonales Schutzdach. Für die Ausschreibung steuerte ich eine Beschreibung und Zeichnungen bei.

Fluchttreppen-Projekt Coswig/Anhalt


Kunde: Metallbau Schulze Dessau GmbH, Dessau-Roßlau

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: November 2015


In Coswig / Anhalt wurde ein Plattenbau um genutzt. Dafür konstruierte ich eine Fluchttreppe für vier Etagen. Neben der Zeichnungsableitung stellte ich auch hier dem Kunden die NC-Daten zur Verfügung. Die Tonnage des Projektes belief sich auch ca. 9 t.

Dachstuhl für Fachwerkbinder Limbach


Kunde: Perthel Stahlbau GmbH, Bad-Lobenstein

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Oktober 2015


Für den Neubau des Feuerwehrgebäudes im Limbach nahm ich die Modellierung und die Zeichnungsableitung des Dachstuhles aus Stahl vor. Eine Hälfte des Pultdaches wurde mit Sandwichpaneelen eingedeckt, welche zu meinem Konstruktionsumfang gehörten. Im Projekt wurden ca. 6,4 t Stahl verbaut. Dem Kunden stellte ich weiterhin NC-Daten zur Verfügung, sodass die Profile und Bleche auf den entsprechenden Maschinen gefertigt werden konnten.

Schallschutzhaube für Generatoren


Kunde: Technisches Büro Freyer GmbH, Radebeul

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: September 2015


Für einen kleinen Generator konstruierte ich eine Schallschutzhaube, die ca. 4,6 t wog. Neben der Zeichnungsableitung nahm ich die statische Prüfung der Anschlussknoten vor.

Generatorenhallen und Laufbühnen für Malta und den Irak


Kunde: Technisches Büro Freyer GmbH, Radebeul

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Juli - August 2015


In Zusammenarbeit mit dem Technischen Büro Freyer GmbH habe ich zwei Generatorenhallen und eine Laufbühne modelliert und die Zeichnungen entsprechend abgeleitet. Eine Halle wurde in Delimara auf Malta und die andere in Karbala im Irak installiert. Pro Projekt wurden dabei 30 t Stahl verarbeitet. Zusätzlich übernahm ich die statische Prüfung von Knotenpunkten für das Projekt in Karbala.

Modellierung und Zeichnungsableitung von Revisionsbühnen


Kunde: ZARGES GmbH Dresden, Dresden

Programm: Advance Steel 2016

Zeitraum: Juni 2015


Für die Österreichische Bundesbahn in Wien Jedlersdorf habe ich mehrere Revisionsbühnen modelliert und deren Zeichnungsableitung vorgenommen. Das Projekt verlief in vier Bauabschnitten. Die Geländer und Treppen der Revisionsbühnen wurden durch meinen Partner, die Zarges GmbH Dresden, konstruiert. Insgesamt wurden 45 to Stahl verarbeitet.

Begleitung für die EN1090 und im Qualitätsmanagement


Kunde: Kunst- und Bauschlosserei Beier, Meißen

Zeitraum: März 2015 - April 2015


Ich habe die Bauschlosserei Beier aus Meißen begleitet und beraten zur Erlangung der EN1090. Es wurden Analysen in Werkstatt und auf Baustellen durchgeführt, und ein Qualitätsmanagement-Handbuch erstellt.

Konstruktion im Anlagenbau für das Projekt Takreer in Abu Dhabi


Kunde: DRESKON Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH, Radebeul

Zeitraum: November 2014 - Januar 2015


Bei der Konstruktion im Anlagenbau für Projekt Takreer - Abu Dhabi habe ich mit dem Konstruktionsprogramm Autodesk Inventor gearbeitet und war an der Erstellung von Genehmigungs- und Montagezeichnungen beteiligt. Außerdem wurden Zeichnungen für Schweißbaugruppen mit entsprechenden Stücklisten angefertigt.

Das Ingenieurbüro stahlgewandt von Torsten Däbler verfügt über fundiertes Wissen und ist für uns flexibel in mehreren Bereichen ohne Einarbeitungszeit und zusätzliche Personalkosten einsetzbar. Herrn Däblers schnelle Reaktion auf Anfragen und die unkomplizierte Verfügbarkeit sind für uns ein großer Mehrwert in der Zusammenarbeit.
Michael Streller, Dreskon Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH

Konstruktion von Messbügeln für Walzwerke


Kunde: Mesacon Messelektronik Dresden GmbH

Zeitraum: August 2014 - Januar 2015


Ich erarbeitete die Konstruktion diverser Messbügel für den Einsatz in Walzwerken um die Blechdicke in den Walzstraßen zu messen. Das benutzte Konstruktionsprogramm war Autodesk Inventor. Es erfolgte die Konstruktion der Mechanik des Messbügels mit verfahrbarem Korpus und festem Unterbau mit Erstellung von Genehmigungszeichnungen und Werkstattplänen. Außerdem wurden Stücklisten erstellt.

Analyse und angepasste CAD-Entwicklung


Kunde: Elva-tec Radeberger Reinraumtechnik GmbH

Zeitraum: Juli - September 2014


Bei der Zusammenarbeit mit der Elva-tec Radeberger Reinraumtechnik GmbH erstellte ich zunächst eine Analyse der Arbeitsabläufe in der Firma. Anschließend erfolgte eine angepasste Entwicklung von 3D-CAD-Vorlagen im Autodesk AutoCAD. Des Weiteren können nun Elemente ausgelesen werden um Stücklisten für Blech- und Glasbestellung zu erzeugen, sowie die Arbeitsvorbereitung mit Excel-Listen versorgt werden. Es wurden handgeschriebene Listen aus dem technischen Büro ersetzt, die später durch Mitarbeiter in Excel übertragen werden mussten.

Sie haben Fragen?


Sie suchen einen zuverlässigen Partner für Ihr Projekt? Sie möchten sich persönlich von meiner Kompetenz überzeugen? Vereinbaren Sie doch einen kostenfreien Beratungstermin. Gern können Sie mich sofort kontaktieren.


Zufriedene Kunden berichten


Falk Prokoph, Projektleiter, Zarges GmbH Werk Dresden
Herr Torsten Däbler hat mit seinem Ingenieurbüro stahlgewandt die an ihn gestellten Aufgaben schnell und zielstrebig umgesetzt. Gern wenden wir uns wieder an ihn, um weitere Projekte zu realisieren.

Michael Streller, Dreskon Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH:
Das Ingenieurbüro stahlgewandt von Torsten Däbler verfügt über fundiertes Wissen und ist für uns flexibel in mehreren Bereichen ohne Einarbeitungszeit und zusätzliche Personalkosten einsetzbar. Herrn Däblers schnelle Reaktion auf Anfragen und die unkomplizierte Verfügbarkeit sind für uns ein großer Mehrwert in der Zusammenarbeit.

Ralf Klotzsche, Metallbau Klotzsche GmbH
Torsten Däbler und seine Firma stahlgewandt sind eine Bereicherung für unser Unternehmen. Flexible Abrufbarkeit und ein immer aktueller Wissensstand in den geforderten Bereichen sind seine Stärken.